Get to Self Compassion. Die Zukunft von Führung ist menschlich.

Selbstmitgefühl vor Mitgefühl mit anderen
Self Compassion meint, dass ein/e Leader mit sich selber fühlt

Wir streben unermüdlich danach, überdurchschnittlich zu sein, und das möglichst in allen Bereichen. Es ist kein Geheimnis, dass dieser Anspruch mehr einschränkt, als er uns voranbringt. Wir können uns anstrengen, wie wir wollen, wenn wir uns vergleichen, wird es immer jemanden geben, der noch intelligenter, erfolgreicher oder attraktiver ist als wir.

 

Was uns von innen stärkt, uns unabhängig macht von der Meinung anderer, ist Selbstmitgefühl. Die Professorin für Psychologie und Persönlichkeits-entwicklung an der University of Texas in Austin, Kristin Neff, erforscht Self-Compassion (zu dt: Selbstmitgefühl) seit vielen Jahren. Sie folgte der Frage, wie man sich selbst freundschaftlich und nachsichtig behandeln kann. Ihre These, die längt erwiesen ist: Selbstmitgefühl schützt vor Burn-out und Depressionen, stärkt die Gesundheit und fördert unsere Beziehungen. Es lässt uns unsere Ziele und Träume optimistischer in die Tat umsetzen. Wir entdecken einen Ort der Wärme und emotionalen Geborgenheit in uns, an dem wir unsere inneren Reserven auffüllen können. Für Leader eine neue Möglichkeit, Souveränität und Emotionale Intelligenz aufzubauen für eine rücksichtsvolle Haltung sich und anderen gegenüber. Mein Coaching zeigt, wie's geht.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0